Zahnbürste

18.04.22

Warum ist Fluorid so wichtig für unsere Zähne?

Sucht man im Internet gezielt danach, findet man zahlreiche Artikel, die vor der Nutzung von Fluorid zur Zahnpflege warnen. Der Stoff soll angeblich das Gehirn schädigen und allerlei unterschiedliche Erkrankungen verursachen. Dass dies nur leere Behauptungen sind, die sich anhand keiner einzigen Studie belegen lassen, kann Ihnen nicht nur Dr. med. dent. Madeleine Rainer, Ihre erfahrene Zahnärztin aus Seefeld in Zürich, sondern jeder studierte Zahnarzt oder Mediziner bestätigen. In den meisten Fällen fussen solche Behauptungen auf der Verwechselung von Fluorid mit dem giftigen Gas Fluor.

Fluor ist ein Halogen und kann tatsächlich bereits in kleinsten Mengen in der Luft unsere Augen und Atemwege verätzen. Es ist also ein sehr gefährliches Gift, welches zum Glück in seiner Reinform in der Natur gar nicht vorkommt. In gebundener Form, beispielsweise als Natriumfluorid in unserer Zahnpasta, hat Fluor hingegen ganz andere Eigenschaften. Natriumfluorid ist ein Salz, welches der Zahngesundheit sehr zuträglich ist. Doch wie unterstützt Fluorid die Zahngesundheit und warum sollten Sie stets eine Zahnpasta mit enthaltenem Fluorid verwenden? Dr. med. dent. Madeleine Rainer, Ihre erfahrene Zahnärztin und Expertin für Zahnreinigung aus Zürich, erklärt es Ihnen.

Ihre Zahnärztin aus Zürich informiert Sie darüber, wie Fluoride Ihre Zahngesundheit schützen

Um zu verstehen, wie Fluoride Ihre Zähne schützen, muss man erst einmal wissen, was sie angreift. Dies sind in den meisten Fällen Bakterien, die sich auf den Speiseresten zwischen den Zähnen anlagern und aus dem dort vorhandenen Zucker Säure bilden. Diese Säure schadet dem Zahnschmelz, indem sie Mineralien, insbesondere Kalzium und Phosphor, herauslöst. Doch diese Mineralien machen unseren Zahnschmelz hart und widerstandsfähig. Wird davon mehr herausgelöst, als wieder eingesetzt, beispielsweise durch die natürliche Remineralisierung des Speichels, wird der Zahn porös und angreifbar für Bakterien. Die Folge kann Karies sein.

Um das zu verhindern, fördern wir mit unserer Zahnpflege die Remineralisierung des Zahnschmelzes. Einer der Stoffe, der für einen schnellere Aufnahme von Kalziumphosphaten in den Zahnschmelz sorgt, ist eben Fluorid. Es sorgt dafür, dass die winzigen Löcher in unserem Zahnschmelz schneller repariert werden und dass Bakterien so weniger Chancen haben, die Zähne zu beschädigen. Aus diesem Grund rät Ihnen Dr. med. dent. Madeleine Rainer, Ihre erfahrene Zahnärztin und Expertin für Dentalhygiene aus Zürich dazu, stets auf die Nutzung einer Zahnpasta mit Fluorid zu achten.

Weitere Vorteile von Fluorid für die Zahnhygiene

Doch dies ist längst nicht der einzige Vorteil von Fluorid für die Zahnhygiene. Natriumfluoride werden auch wie Kalziumphosphate in den Zahnschmelz eingebaut. Hier stabilisieren sie den Zahnschmelz und sind beim nächsten Angriff durch Säure augenblicklich wieder zur Stelle, um die Remineralisierung zu beschleunigen. Gerade wenn sie im Rahmen des Zähneputzens als Zahnpasta über den Zähnen verteilt werden, können sie auch eine Schutzschicht um das gefährdete Kalziumfluorid im Zahnschmelz legen und so verhindern, dass der Zahnschmelz überhaupt erst beschädigt wird.

Denn Bakterien schätzen Fluoride nicht. Fluoride dringen in Bakterien ein und stören deren Stoffwechsel. Dadurch kommt es an den Zähnen zu weniger Säureproduktion, da Bakterien hier durch das Fluorid inaktiv gemacht werden. Sie sehen, Fluorid hat zahlreiche positive Eigenschaften, die Ihre Zähne vor Erkrankungen schützen. Es ist also wenig verwunderlich, dass mehr als 90 klinische Studien die Wirksamkeit von Fluorid gegen die Bildung von Karies belegen. Eine weitere mehrjährige Studie bestätigt, das fluoridhaltige Zahnpasta einer der Hauptgründe ist, warum die Anzahl an Kariesinfektionen in den letzten Jahrzehnten so stark zurückgegangen ist.

Deswegen sollten auch Sie nicht zögern, eine Zahnpasta mit Fluorid zur täglichen Zahnreinigung zu verwenden. Daneben rät Ihre Zahnärztin aus Zürich Ihnen auch dazu, stets gründlich zu putzen und halbjährlich einen Termin zur professionellen Zahnreinigung wahrzunehmen. Hierbei können wir in der Zahnboutique, Ihrer Zahnarztpraxis in Seefeld in Zürich, nicht nur feststellen, wo Sie noch gründlicher putzen sollten, sondern entfernen auch harte und weiche Zahnbeläge von Stellen, die bei der täglichen Reinigung schwer zu erreichen sind. Benötigen Sie einen Termin zur professionellen Zahnreinigung? Dann kontaktieren Sie uns unter der 043 499 90 00 oder über unser nützliches Kontaktformular.

Jetzt Online-Termin
bei uns vereinbaren.