Zahnbürste

12.11.21

Gibt es Zahnkrankheiten, die übertragbar sind?

Wenn die Temperaturen draussen sinken, nimmt häufig das Bedürfnis nach mehr Nähe zu seinen engsten Bezugspersonen, dem Partner und der Familie zu. Gleichzeitig, das ist landläufig bekannt, steigt aber auch das Risiko, Erkältungen und andere Infekte dabei an seine Liebsten zu übertragen. Gibt es auch Zahnerkrankungen, die auf andere Menschen übertragbar sind? Zahnärztin Dr. Rainer aus der Zahnboutique in Zürich klärt über das Ansteckungsrisiko von Zahnerkrankungen auf und gibt Tipps, um Ansteckungspotenziale zu verringern.

Mangelnde Dentalhygiene macht eine Ansteckung wahrscheinlicher

Um die Frage gleich vorab zu beantworten: Ja, es gibt ansteckende Zahnkrankheiten, aber damit sind keine seltenen spezifischen Krankheiten gemeint, die, wie beispielsweise Röteln, nur bei akuten Fällen übertragen werden können. Vielmehr werden gängige Zahnerkrankungen, wie Karies und Parodontitis, durch den Austausch von Speichel übertragen. Als gängiges Beispiel wäre hier der Übertragungsweg durch Küssen zu nennen, denn dabei werden bis zu 80 Millionen Bakterien ausgetauscht, was an und für sich gut für unser Immunsystem ist. Und auch Ihr Zahnarzt aus Seefeld betont, dass küssen nicht für den Ausbruch von Zahnkrankheiten verantwortlich ist, sondern vielmehr die eigene mangelnde Dentalhygiene oder die des Partners. Denn dadurch wird es den Bakterien sehr leicht gemacht, sich auf der Zahnoberfläche anzusiedeln und Krankheiten entstehen zu lassen.

Durch ungesunde Ernährung, wie ein hoher Zucker- und Säurekonsum, oder auch rauchen kann die Chance einer Ausbreitung noch begünstigt werden. Denn durch eine saure Mundflora wird die Vermehrung von Bakterien gefördert. Daher ist es wichtig, sich durch gründliches Zähneputzen zu Hause und regelmässige Kontrolltermine um die eigene Dentalhygiene zu kümmern, sowie professionelle Zahnreinigungen bei Ihrer Zahnärztin Dr. Rainer in Zürich durchführen zu lassen. Andernfalls kann es zur Entstehung von Parodontitis kommen, einer Entzündung des Zahnbetts, die zum Rückgang des Zahnfleisches und im extremen Fall zur Lockerung und zum Ausfallen von Zähnen führen kann.

Obwohl Parodontitis eine der am weitesten verbreiteten Zahnkrankheiten darstellt, ist sie leider erst feststellbar, wenn bereits erste Symptome erkennbar sind. Diese ersten Anzeichen können beispielsweise geschwollenes oder gerötetes Zahnfleisch sowie regelmässiges Zahnfleischbluten sein. Sollten Sie diese Symptome bei sich entdecken, suchen Sie am besten frühzeitig Ihren Zahnarzt in Zürich auf. Gleiches gilt auch bei Karies: Um grosse Ablagerungen von Bakterien zu verhindern, die Ihren Zahn angreifen, bedarf es einer ständigen Zahnreinigung.

Doch nicht nur durch küssen kann es zur Übertragung von Zahnkrankheiten kommen. Bereits das Teilen desselben (Probier-)Löffels beim Essen kann ausreichend für eine Ansteckung sein. So können sich Bakterien durch einen einzigen Löffel in der ganzen Familie verbreiten.

Als besonders anfällig für Karies gelten hierbei Säuglinge und Kleinkinder. Eltern sollten deshalb darauf achten, heruntergefallene Schnuller unter warmem Wasser zu reinigen, anstatt sie in den Mund zu nehmen. Auch sollte auf das Vorkauen oder Abbeissen von Speisen verzichtet werden.

Ihr Zahnarzt in Zürich hilft bei der Prävention

Wie bereits erwähnt, ist die wichtigste Massnahme, um eine Ansteckung oder Infektion mit Zahnkrankheiten auslösenden Bakterien zu vermeiden, eine korrekte und gründliche Dentalhygiene. Die zweimal tägliche Reinigung der Zähne, idealerweise auch die Reinigung von Zahnzwischenräumen und der Zunge, sollte selbstverständlich sein. Dabei sollte ebenfalls klar sein, dass jede Person im Haushalt ihre eigenen Utensilien zur Zahnreinigung benötigt. Teilen Sie bitte niemals Zahnbürste und Co. Bei besonders tiefen Zahnfleischtaschen empfiehlt sich ausserdem die Verwendung einer Munddusche oder gegebenenfalls auch die Nutzung einer Mundspülung.

Zahnärztin Dr. Rainer empfiehlt den Patienten Ihrer Praxis in Zürich, auch die professionelle Zahnreinigung zweimal im Jahr im Rahmen der Prophylaxe vornehmen zu lassen. Hierbei können auch hartnäckigere Zahnbeläge schonend entfernt werden, die beim Putzen besonders schwer zu erreichen sind.

Professionelle Dentalhygiene in unserer Zahnarztpraxis in Zürich

Wenn es um die Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung für Sie und Ihren Partner geht, ist das Team der Zahnboutique in Zürich gern Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Jetzt Online-Termin
bei uns vereinbaren.