Zahnbürste

26.10.20

Erkältung als Ursache für Zahnschmerzen – Zahnärztin Dr. med. dent. Rainer aus Zürich informiert

Die Sonne zeigt sich nunmehr nur noch wenige Stunden am Tag am Himmel, es wird am Abend früher dunkel, die Temperaturen sinken allmählich und die Blätter an den Bäumen verfärben sich langsam aber sicher von einem saftigen Grün in ein fröhliches Gelb und in warme Rot- und Brauntöne: Die Zeichen stehen auf Herbst. So schön die goldene Jahreszeit, mit der es in den eigenen vier Wänden gemütlich wird, auch ist – einen negativen Aspekt bringt sie alle Jahre wieder mit sich. Denn mit den kühlen Monaten des Jahres wird leider auch die Erkältungszeit eingeläutet.

Die Nase läuft, der Hals kratzt, die Bronchien kribbeln, der Kopf brummt … und die Zähne schmerzen. Ja, Sie haben richtig gehört bzw. vielleicht haben Sie es sogar schon am eigenen Leib erfahren: Nicht selten gehören Zahnschmerzen ebenso wie Kopf- und/oder Halsschmerzen, Husten, Schnupfen und Co. zu den unangenehmen Begleiterscheinungen einer Erkältung. Diese Schmerzen, die meist diffus sind und sich kaum an einem einzigen Zahn lokalisieren lassen, bereiten vielen Menschen Kopfzerbrechen und veranlassen sie, einen Termin in der Zahnarztpraxis ihres Vertrauens, zum Beispiel in der Zahnboutique in Zürich, zu vereinbaren. Doch die dort behandelnde Zahnärztin Dr. med. dent. Madeleine Rainer erklärt, dass diese Sorgen in der Regel völlig unbegründet sind. Denn die Ursachen für Zahnschmerzen während einer Erkältung sind weniger in den allseits bekannten Übeltätern wie Karies, Wurzelkanalentzündungen, Gingivitis, Parodontitis und anderen Erkrankungen innerhalb des Mundraums zu suchen und bedürfen deshalb auch keiner klassischen Behandlung beim Zahnarzt im Zürcher Seefeld, sondern vielmehr ausserhalb des Mundraums, nämlich in den Nasennebenhöhlen bzw. den Kieferhöhlen.

Warum Zahnschmerzen als unangenehme Begleiterscheinung einer Erkältung entstehen können, welche Ursachen im Speziellen zugrunde liegen und wie man dagegen vorgehen kann, möchten wir, das Team der Zahnboutique, Ihrer Zahnarztpraxis im Herzen Zürichs, Ihnen aus gegebenem Anlass, nämlich dem Beginn der Erkältungszeit, erklären.

Zahnschmerzen werden durch Schleimhaut-Schwellungen innerhalb der Kieferhöhle bedingt

Zahnärztin Dr. med. dent. Rainer aus der Zahnboutique im Kreis 8 in Zürich weiss, dass Zahnschmerzen, die in Verbindung mit einer Erkältung in Erscheinung treten, in der Regel durch eine Entzündung innerhalb der Kieferhöhlen bzw. der Nasennebenhöhlen verursacht werden. Zu dieser Entzündung kommt es vor allem dann, wenn die Erkältung mit einem starken Schnupfen oder einer Sinusitis, einer Nasennebenhöhlenentzündung, einhergeht.

Sowohl bei Schnupfen als auch bei Sinusitis kommt es durch eine Ansammlung an Bakterien innerhalb der Kieferhöhlen, die sich in unmittelbarer Umgebung zur Mundhöhle, nämlich oberhalb, jeweils auf der linken und der rechten Seite der Nase befinden, zu Entzündungen. Im Zuge dessen schwillt das Gewebe der Schleimhaut zunächst an und drückt dann unweigerlich auf die Nervenenden der im Oberkiefer befindlichen Zähne, was die erkrankte Person schliesslich als Zahnschmerzen im Oberkiefer – bei einer sehr schwer verlaufenden Nasennebenhöhlenentzündung auch im Unterkiefer – wahrnimmt. Da die Schleimhaut-Schwellung nicht nur auf die Zahnwurzel eines einzelnen Zahns drückt, sondern vielmehr auf den gesamten Kiefer, kann die oder der Kranke den erkältungsbedingten Zahnschmerz oftmals nicht genau lokalisieren. Nicht wenige Patient*innen verspüren, dass der als pulsierend beschriebene Zahnschmerz von Zahn zu Zahn hin- und herwandert.

Die Behandlung erkältungsbedingter Zahnschmerzen

Das Gute an erkältungsbedingten Zahnschmerzen ist, so Zahnärztin Dr. Rainer & Kollegin, dass sie keiner Behandlung in der Zahnarztpraxis am Zürcher Kreuzplatz bedürfen. Denn mit Abklingen der Erkältung und dem damit einhergehenden Schnupfen oder aber der Sinusitis verschwindet auch der unangenehme Schmerz an den Zähnen des Oberkiefers von ganz allein.

Um die den Zahnschmerzen zugrunde liegende Ursache, nämlich die Erkältung oder die Nasennebenhöhlenentzündung ausreichend und effektiv zu therapieren und somit auszuheilen, empfiehlt das Team der Zahnboutique Zürich, die behandelnde Hausärztin bzw. den Hausarzt aufzusuchen. Neben bewährten Hausmitteln wie beispielsweise heissen Tees, Inhalation mittels Kochsalzlösung oder ätherischen Ölen können bei Schnupfen und Erkältung beispielsweise auch Schmerzmittel aus der Apotheke Linderung verschaffen oder Nasensprays helfen, welche die Schleimhäute abschwellen lassen. Zur Ausheilung einer schweren Sinusitis muss von Fall zu Fall auch ein Antibiotikum über mehrere Tage hinweg eingenommen werden. Im Krankheitsfall wird Sie Ihr Hausarzt hier entsprechend beraten.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Dr. med. dent. Rainer und das gesamte Team aus der Zahnboutique in Zürich.