Zahnbürste

20.06.22

Zahngesund durch die Wechseljahre – Ihre Zahnärztin in Zürich gibt wertvolle Tipps

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Hormonen und weiblicher Zahngesundheit. Kurz vor und vor allem während der Wechseljahre gibt es eine Zeit der großen Veränderungen: Der weibliche Körper stellt sich gravierend um, und wie aus dem Nichts tauchen zum Beispiel Zahnprobleme auf. Wie übrigens auch häufig in der Pubertät und in der Schwangerschaft, also auch in Zeiten von Hormonschwankungen – leiden Frauen jetzt vermehrt unter Zahnfleischbluten, dem ersten offensichtlichen Anzeichen für Zahnfleischentzündungen. Kein Wunder eigentlich, denn das Zahnfleisch wird jetzt stärker durchblutet und ist daher oft angeschwollen – wiederum ein idealer Nährboden für Bakterien!

Die Auslöser dafür sind der sinkende Östrogenspiegel und die abnehmende Festigkeit des Bindegewebes. Die betroffenen Frauen klagen dann häufig wie beschrieben über Zahnfleischbluten und Schmerzen und geraten schnell in einen Teufelskreis, weil sie sich, aus Angst vor weiteren Blutungen, die Zähne nicht mehr gründlich genug putzen. Aber gerade das ist kontraproduktiv: Die Ursachen werden so nicht bekämpft, im Gegenteil: Wenn Speisereste und Bakterien nicht entfernt werden, bildet sich Plaque – Karies oder Parodontitis entsteht. Aber Ihre Zahnärztin Dr. med. dent. Madeleine Rainer in Zürich weiss Rat: Sie empfiehlt, zur weicheren Zahnbürste zu greifen und die besonders kritischen Zahnzwischenräume mit extrasoften Interdentalbürsten zu reinigen.

Darüber hinaus haben sich auch Gels mit Fluoriden und antibakteriell wirkendem Chlorhexidin bewährt, welche mit der Interdentalbürste aufgetragen werden. Sie sorgen für eine gründliche Reinigung und Prophylaxe besonders in den Zahnzwischenräumen. Ähnliche Resultate erzielen auch entzündungshemmende Mundspülungen mit Salbeitee.

Wirken Sie Zahnproblemen in der Menopause entgegen – Ihre Zahnarztpraxis in Zürich weiss, wie

Mit gezielter Mundhygiene können Sie dazu beitragen, Problemen mit den Zähnen bzw. dem Gebiss in den Wechseljahren und während der Menopause vorzubeugen: Das fängt schon mit einer gründlichen Prophylaxe bei Ihrem Zahnarzt in Zürich an. Zudem sollten regelmässige Kontrollen und Dentalhygiene – Ihrerseits zweimal im Jahr terminiert – selbstverständlich sein … und dies übrigens nicht nur in den Wechseljahren.

Zusammenfassend empfiehlt Ihre Zahnärztin aus Zürich Folgendes als Tipps zur Zahnpflege und Mundhygiene für Frauen ab 40 Jahren:

Generell sollte spätestens jetzt Ihre tägliche Zahnpflege-Routine folgende Massnahmen umfassen:

  • 2-mal täglich Zähneputzen mit einer (mittelweichen) Zahnbürste, wobei auch eine elektrische sehr effektiv sein kann. Korrekt gehandelt braucht sie nicht viel Druck und schützt so das Zahnfleisch – bei gleichzeitig intensiver Reinigung.
  • Tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume mit Interdentalbürsten, die es in vielen Grössen und Ausführungen zu kaufen gibt, sodass alle Zwischenräume optimal gereinigt werden können.
  • Entzündungen, Schwellungen und Rötungen beugen Sie am besten per regelmässigen Mundspülungen mit Salbeitee oder einer Salzlösung (= 1 Teelöffel Salz auf ein Glas Wasser) vor.
  • Konsequente regelmässige Dentalhygiene und Prophylaxe beim Zahnarzt in Zürich. Sinnvoll und üblich sind hier Intervalle von jeweils einem halben Jahr.

Falls Sie also in diesem Jahr noch nicht bei der Zahnkontrolle oder Dentalhygiene & Zahnreinigung waren, setzen Sie sich doch unkompliziert hier unter Kontakt mit uns in Verbindung, und wir finden einen gemeinsamen Termin in Ihrer Zahnarztpraxis in Zürich.

Extra-Tipps für Frauen ab 40 Jahren von der Zahnärztin Ihres Vertrauens in Zürich:

  • Trinken Sie viel Wasser, mindestens zwei Liter täglich.
  • Nehmen Sie gesunde, abwechslungsreiche Kost zu sich, die intensiv gekaut werden muss, z. B.: Vollkornbrot, Rohkost, Äpfel. Diese und ähnliche Lebensmittel regen den Speichelfluss an.
  • Versuchen Sie auf Nikotin und Alkohol zu verzichten.
  • Meiden Sie starke Gewürze, Essig und Senf, um das Zahnfleisch zu schonen.

Jetzt Online-Termin
bei uns vereinbaren.