Zahnbürste

21.09.20

Worauf man beim Zahnbürstenkauf achten sollte – Zahnärztin Dr. Rainer aus Zürich informiert

Jeder Mensch, ob jung oder alt, sollte sie besitzen und zweimal täglich, nämlich morgens und abends, nutzen: gemeint ist die Zahnbürste. Denn nur, wer sein Gebiss mit diesem Hilfsmittel regelmässig und gründlich von Essensresten und bakteriellen Zahnbelägen befreit, kann seine Zähne, sein Zahnfleisch und seinen Zahnhalteapparat langfristig gesund halten. Aber gerade der Zahnbürstenkauf kann zu einer kleinen Herausforderung werden. Denn wer den Drogeriemarkt mit dem Vorhaben betritt, die perfekte Zahnbürste zu erstehen, hat die Qual der Wahl: Man findet sich vor vielen Regalmetern wieder, in denen sich schiere Unmengen an unterschiedlichen Zahnbürstenmodellen in jeder nur erdenklichen Farbe – von Orange über Flieder bis Blau – tummeln. Die einzelnen Zahnbürsten unterscheiden sich in der Hauptsache durch ihre Borsten in verschiedenen Härtegraden, die von weich über mittelhart bis hart reichen, verschieden grosse und geformte Bürstenköpfe und unterschiedliche Griffe voneinander. Aber welche Handzahnbürste ist hier nun die richtige?

Wir, das sind Zahnärztin Dr. med. dent. Madeleine Rainer und das Team der Zürcher Zahnboutique, sagen es Ihnen. Um Ihnen den nächsten Drogeriebesuch ein wenig zu erleichtern, möchten wir Ihnen im Folgenden erklären, was es beim Kauf der perfekten Zahnbürste zu beachten gilt.

Diese Faktoren spielen bei der Auswahl der richtigen Bürste eine Rolle: Borsten – Bürstenkopf – Griff

Nutzt man zur Reinigung seiner Zähne tagein, tagaus die „falsche“ Zahnbürste, kann das schnell nach hinten losgehen und genau das Gegenteil von dem bewirken, was man eigentlich mit der Zahnpflege erreichen möchte, nämlich gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch. Um bei der Auswahl der perfekten Zahnbürste, die Zähnen und Zahnfleisch nicht schadet, sondern durch effektive Reinigung Gutes tut, alles richtig zu machen, sollte man bestimmten Faktoren besondere Beachtung schenken:

Die Borsten

Wir von der Zahnboutique, der zentral im Seefeld in Zürich gelegenen Zahnarztpraxis, empfehlen unseren Patient*innen, auf eine Zahnbürste zurückzugreifen, deren Borsten zum einen mittelhart und zum anderen abgerundet sind. Von Modellen mit harten Borsten und solchen mit scharfkantigen Borsten (hierzu zählen beispielsweise auch Naturborsten, zum Beispiel aus Tierhaar), raten wir hingegen gänzlich ab. Grund hierfür ist, dass sowohl harte als auch scharfkantige Borsten den Zahnschmelz, die Zahnhälse und das Zahnfleisch beim Putzen – gerade dann, wenn zu viel Druck mit der Bürste ausgeübt wird – reizen oder, schlimmer noch, verletzen können. Menschen, die zu Dentinhypersensibilität und somit zu schmerzempfindlichen Zähnen neigen, sollten eine Zahnbürste kaufen, die entweder über weiche oder extra-weiche Borsten verfügt bzw. über Borsten, die speziell für die Reinigung von schmerzempfindlichen Zähnen entwickelt worden sind.

Der Bürstenkopf

Neben mittelharten bzw. weichen, abgerundeten Borsten ist die perfekte Zahnbürste ausserdem mit einem kleinen und kompakten Bürstenkopf ausgestattet. Denn mit diesen Köpfen lassen sich auch schwerer zugängliche Stellen im Mundraum, wie beispielsweise die Backenzähne oder auch – sofern noch vorhanden – die Weisheitszähne problemlos erreichen und reinigen. Auch wenn man mit kleineren, kompakteren Zahnbürstenköpfen im Gegensatz zu längeren Zahnbürstenköpfen, mit denen sich mehrere Zähne gleichzeitig reinigen lassen, jeden Zahn einzeln putzen muss, sind sie doch die bessere Wahl. Die genaue Grösse des Bürstenkopfes sollte entsprechend der individuellen Grösse der Mundhöhle ausgewählt werden.

Der Griff

Weniger wichtig für die Gesundheit der Zähne, aber dafür umso wichtiger für ein gutes Handling der Bürste und damit einhergehend einen angenehmen Putzkomfort, ist der Griff des Zahnpflegeutensils. Wählen Sie eine Zahnbürste, die gut in der Hand liegt und Ihnen nicht entgleitet. Am besten eignen sich hierfür Zahnbürsten mit einem ergonomisch geformten und rutschfesten Griff aus Gummi.

Sollten Sie weitere Fragen bezüglich der optimal und individuell zu Ihnen passenden Zahnbürste haben, dann sprechen Sie uns, Zahnärztin Dr. med. dent. Rainer & Team, bei Ihrem nächsten Termin in der Zahnboutique in Zürich gern auf dieses Thema an. In unserer Zahnarztpraxis, im Herzen der Stadt, direkt am Kreuzplatz, beraten wir Sie selbstverständlich auch persönlich.

PS: Zu guter Letzt möchten wir Sie an dieser Stelle nochmal daran erinnern, Ihre Zahnbürste etwa alle zwei Monate gegen ein neues Modell auszutauschen. Einmal ganz davon abgesehen, dass die Borsten spätestens dann abgenutzt sind und infolgedessen nicht mehr richtig reinigen, ist ein regelmässiger Wechsel ausserdem wichtig, um Bakterienansammlungen in den Borsten zu vermeiden und die Bürste so stets hygienisch sauber zu halten.