Zahnbürste

12.06.20

Weisheitszahnentfernung – wenn die Zahn-Nachzügler Ärger machen

Weisheitszähne: Nicht jeder hat sie, und denjenigen, die sie haben, ist ihre Existenz oftmals gar nicht bewusst. Denn Weisheitszähne bleiben oft im Kiefer eingeschlossen, unterhalb des Zahnfleisches – und genau das kann sie so tückisch machen. Schon vor der Geburt angelegt, entscheiden sich die Extra-Beißer üblicherweise erst im Alter von 18 bis 30 Jahren, dass sie doch das Tageslicht erblicken wollen. Aber da stehen ihnen die sichtbaren, außenliegenden Zähne wortwörtlich im Wege, und die Weisheitszähne können nicht durchbrechen. Schmerzen, Entzündungen oder sogar schiefe Zähne: Wenn sich die Weisheitszähne bemerkbar machen, dann oft verpackt in einer bösen Überraschung. In der Zahnboutique, Ihrer Zahnarztpraxis des Vertrauens in Zürich, sind Sie auch bei oralchirurgischen Eingriffen in besten Händen, um die potenziellen Übeltäter loszuwerden.

Wann und warum müssen Weisheitszähne entfernt werden?

Weisheitszähne, die aufgrund von Platzmangel nicht aus dem Kiefer herauswachsen können, üben Druck auf andere Backenzähne aus. Schmerzen und unangenehme Spannungsfühle können die Folge sein. Diese können so stark sein, dass es gegebenenfalls notwendig ist, die Weisheitszähne entfernen zu lassen. Eine Entfernung wird aber spätestens dann unvermeidlich, wenn der ausgeübte Druck so groß ist, dass sich die anderen, oberflächlich liegenden Zähne dadurch verschieben und so das ganze Gebiss optisch wie funktional nachteilig verändern. Ein Weisheitszahn, der nicht vollständig aus dem Zahnfleisch herausgewachsen ist, ist zudem für entzündungsfördernde Bakterien der optimale Nährboden – eine weitere Problemquelle. Sie sehen bereits: Wenn der Weisheitszahn nach außen will, dann muss er in vielen Fällen auch ganz raus.

Auch die Oralchirurgie gehört zu den Leistungen der Zahnboutique in Zürich. Hier fertigen wir verschiedene Röntgenaufnahmen an, die uns genau offenlegen, wie Ihre Weisheitszähne im Kieferknochen liegen. Ihr Zahnchirurg kann hier ganz genau sehen, ob und welches Unheil der Weisheitszahn womöglich stiftet oder in Zukunft stiften könnte. Anhand dieser Aufnahmen trifft er dann gemeinsam mit Ihnen eine Entscheidung, ob und wann eine Weisheitszahnentfernung erforderlich ist.

Keine Angst vor der Weisheitszahn-OP

Weisheitszähne, die komplett oder auch nur teilweise noch im Kieferknochen verschlossen sind und dort Probleme verursachen, müssen operativ entfernt werden. Hierfür genügt meistens eine örtliche Betäubung. Nur in komplizierten Fällen, etwa wenn der Weisheitszahn noch sehr tief im Kiefer verwachsen ist, oder bei Patienten, die unter einer schweren Dentalphobie leiden, muss der Eingriff unter Vollnarkose vorgenommen werden. Bei dem Gedanken an eine Weisheitszahn-OP mögen viele Personen auf Anhieb eine Vollnarkose bevorzugen. Auch wenn dies für den Moment des eigentlichen Eingriffs verständlicherweise angenehmer ist – da der Patient oder die Patientin davon ja nichts mitbekommt –, gilt es hier allerdings zu bedenken, dass eine Vollnarkose den Körper enorm belastet, auch noch einige Zeit nach der Operation. Doch Ihr Zahnarzt und Oralchirurg der Zahnboutique in Zürich kann eine örtliche Betäubung so zielgenau einsetzen und dosieren, dass die Weisheitszahnentfernung für Sie gefühlt auch nicht viel anders ist als eine andere zahnärztliche Behandlung, die eine Betäubung erfordert: Sie spüren währenddessen nichts, und Sie sind anschließend körperlich sofort wieder auf den Beinen. Sprechen Sie uns aber jederzeit auch gern auf das genaue Verfahren an: Als Experten für Zahnchirurgie nehmen wir Ihnen die Angst und sind in der Zahnboutique in Zürich in allen Belangen für Sie da. Wir erklären Ihnen (sofern Sie das wünschen) ganz genau, was bei einer Weisheitszahnentfernung auf Sie zukommt.

Weisheitszahnentfernung in der Zahnboutique – Ihrer Anlaufstelle für Zahnchirurgie in Zürich

In der Zahnboutique ist nicht nur das Praxisambiente top-modern. Hier profitieren Sie auch von einer fortschrittlichen Ausstattung. Wir arbeiten stets auf dem technisch neusten Stand – die Methoden erlauben so nicht nur höchste Präzision, sondern sie machen die Behandlung auch besonders schonend. Das Ergebnis ist ein optimales Behandlungsergebnis mit besten Voraussetzungen für eine schnelle Wundheilung.

Als professionelle Zahnarztpraxis kommt in der Zahnboutique in Zürich nicht jeder Weisheitszahn sofort unters Messer: Wir führen eine Weisheitszahn-OP nur dann durch, wenn sie wirklich erforderlich ist. Sowohl in Bezug auf die Entscheidung für oder gegen eine Entfernung der Weisheitszähne, also auch über das genaue Vorgehen bei der OP berät Sie Ihre Zahnärztin Dr. Madeleine Rainer in der Zahnboutique selbstverständlich umfassend und ausführlich. In unserer Zahnarztpraxis in Zürich nehmen wir uns viel Zeit, sodass Sie am Ende keine Fragen mehr haben – und gegebenenfalls auch keine unruhestiftenden Weisheitszähne mehr. Sie sind in der Zahnboutique also auch bestens bei Problemen mit Weisheitszähnen aufgehoben: Sie behalten ein schönes, schmerzfreies Lächeln, wir behalten Ihre Weisheitszähne.