Zahnbürste

03.05.22

Ist Bleaching schädlich für die Zähne? Ihre Zahnärztin aus Zürich informiert

Ein weißes, strahlendes Lächeln. Davon träumen viele der Patientinnen und Patienten in unserer Zahnarztpraxis in Zürich. Doch leider werden die Zähne eines Menschen im Laufe des Lebens immer gelblicher. Dies liegt daran, dass das gelbliche Dentin im Zahn ein Leben lang nachgebildet wird, während der weiß-transparente Zahnschmelz sich im Laufe der Jahre immer weiter abnutzt. Hinzu kommen noch Verfärbungen durch bestimmte Medikamente oder durch Erkrankungen wie Karies. Auch bestimmte Lebensmittel und Genussmittel wie Kaffee, Rotwein oder Tabak können bei regelmäßigem Konsum zu Verfärbungen an den Zähnen führen. Eine professionelle Zahnreinigung bei Ihrem erfahrenen Zahnarzt aus Seefeld in Zürich kann hier schon häufig eine Besserung hervorrufen. Stärkere Verfärbungen allerdings lassen sich ausschließlich durch ein Bleaching beseitigen.

Aber schadet ein Bleaching nicht den Zähnen? Aufgrund dieser Annahme ziehen viele unserer Patientinnen und Patienten eine professionelle Zahnreinigung bei uns in Zürich einem in dieser Hinsicht wirkungsvolleren, vom Zahnarzt durchgeführten Bleaching vor. Dr. med. dent. Madeleine Rainer, Ihre Expertin für Zahngesundheit und Dentalhygiene in Zürich, erklärt Ihnen, welche Risiken ein Bleaching wirklich birgt und warum Sie eine solche Behandlung in jedem Fall von unseren Spezialisten in der Zahnboutique durchführen lassen sollten.

Professionelles Bleaching statt Eigenversuche zu Hause

Was passiert eigentlich beim Bleaching? Der entscheidende Wirkstoff des Bleaching-Gels, der die Zähne wieder weiß machen kann, ist Wasserstoffperoxid. Es spaltet organische Farbstoffe auf, sodass die Färbung verschwindet und der Zahn wieder weiß wird. Schadet dies den Zähnen? Dem aktuellen Stand der Wissenschaft nach nicht. Es ist keine langfristige Beeinträchtigung der Zahnhartsubstanz durch ein Bleaching zu erwarten. Es gibt allerdings Patientinnen und Patienten, die in den ersten Tagen nach einem Bleaching unter sehr empfindlichen Zähnen leiden. Experten gehen davon aus, dass das Bleaching die äußere Zahnschmelzschicht aufweicht. Diese benötigt dann in der Regel ein oder zwei Tage, um sich zu regenerieren.

Richtig angewendet, haben Sie bei einem Bleaching also wenig zu befürchten. Deshalb ist es so entscheidend, bei dem Wunsch nach weißeren Zähnen einen erfahrenen Zahnarzt wie Dr. med. dent. Madeleine Rainer aus Zürich zu kontaktieren und keine Eigenexperimente mit Produkten aus der Drogerie zu starten.

Nicht ohne Grund dürfen frei verkäufliche Bleaching-Produkte seit 2012 nur noch maximal 0,1 Prozent Wasserstoffperoxid enthalten. Denn allzu oft landet eine Spur des Bleachings bei der Anwendung zu Hause auf dem Zahnfleisch und kann Reizungen und Erkrankungen verursachen. Die geringe Dosierung sorgt hier für Sicherheit, macht diese Produkte allerdings praktisch wirkungslos. Wer wirklich hellere Zähne haben möchte, sollte deshalb seine Zeit und sein Geld nicht für solche Produkte ausgeben, sondern direkt in ein professionelles Bleaching bei Ihrem Zahnarzt in Zürich investieren.

Schonendes Bleaching mit allen Vorsichtsmaßnahmen

Als etablierte Zahnarztpraxis in Zürich verfügt die Zahnboutique über die Kompetenz, ein Bleaching für Ihre Zähne fachgerecht und sorgfältig durchzuführen. Bei uns wird das Zahnfleisch vor der Behandlung sorgfältig abgedeckt, sodass kein Wasserstoffperoxid das empfindliche Gewebe reizen kann. Dabei weist Ihre Zahnärztin Dr. med. dent. Madeleine Rainer aus Zürich explizit darauf hin, dass ein Bleaching sicherheitshalber nicht bei Schwangeren oder stillenden Frauen und ebenso wenig bei Jugendlichen durchgeführt werden sollte. Auch die Zähne müssen für ein hochwertiges Ergebnis die richtigen Bedingungen mitbringen. Der Zahnschmelz sollte intakt sein und die Zahnhälse an keiner Stelle freiliegen. Auch Zahnerkrankungen wie Parodontitis und Karies sollten vor einem Bleaching ausgeheilt sein.

Steht einer Behandlung nichts mehr im Weg, müssen Sie sich nur noch für eine Behandlungsform entscheiden. Wir bieten unseren Patienten sowohl das sogenannte In-Office-Bleaching als auch das Home-Bleaching an. Bei der ersten Variante wird die Behandlung komplett bei uns in unserer Zahnarztpraxis in Zürich durchgeführt. Beim Home-Bleaching hingegen erhalten Sie von uns eine passgenaue Zahnschiene, die Sie abends mit Bleichmittel befüllen und über Nacht tragen können. Neben der Schiene erhalten Sie bei dieser Variante selbstverständlich genaue Anweisungen und eine verständliche Anleitung, wie die Schiene anzuwenden ist.

Wir führen Bleachings nicht nur sorgfältig und effektiv aus, sondern beraten Sie auch umfassend dazu, welche Bleaching-Methode für Ihre aktuelle Zahnsituation die beste ist. Wenn auch Sie von weißeren Zähnen träumen, sich aufgrund des vermeintlichen Risikos jedoch bisher nicht getraut haben, empfehlen wir Ihnen, dies jetzt zu ändern und für ein strahlendes Lächeln zu sorgen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter 043 499 90 00 oder über unser nützliches Kontaktformular. In unserer Zahnarztpraxis in Zürich beraten wir Sie ausführlich, welche Bleaching-Methode am besten zu Ihren Zähnen passt.

Jetzt Online-Termin
bei uns vereinbaren.